Anfrage zur Hundebestandsaufnahme

 

 

Auf der Homepage der Stadt Heinsberg wurde am 05.04.2016 eine Hundebestandsaufnahme angekündigt, die durch eine von der Stadt Heinsberg beauftragte Firma durchgeführt werden - und durch Befragung an der Haustür erfolgen soll.

Bei dieser Ankündigung wurde erwähnt, dass in der zurückliegenden Zeit festgestellt wurde, dass nicht alle Hundehalter/innen der Pflicht zur Anmeldung der Hunde nachgekommen sind.

 

Zur Hundebestandsaufnahme stellen wir folgende Fragen:

 

  1. Welche Erkenntnisse verspricht sich die Stadt davon, da diese Personen keinerlei Rechte haben (z.B.: Betreten der Wohnung)?
  1. Welche Firma wurde mit dieser Hundebestandsaufnahme beauftragt?

  2. Wie hoch sind die Kosten für die externe Dienstleistung und wie hoch sind die Kosten der gesamten Maßnahme?

  3. Wie lange war/wird diese Firma mit dieser Maßnahme beschäftigt sein und wieviele Mitarbeiter wurden/werden eingesetzt?

  4. Wurde/Werden den beauftragten Befragern im Vorfeld Listen der Hundehalter der gemeldeten Hunde ausgehändigt?

  5. Wie wurde festgestellt, dass Hundehalter/halterinnen ihrer Meldepflicht nicht nachgekommen sind?

  6. Welche Ergebnisse hat die Hundebefragung – sofern diese bereits durchgeführt worden ist – gebracht?

  7. Wieviele nicht angemeldete Hunde konnten – unterteilt nach “normalen“ und “gefährlichen“ Hunden gezählt werden? (sofern diese Massnahme bereits durchgeführt worden ist)

  8. Wieviele Mehreinnahmen können voraussichtlich damit generiert werden?

     

    Für die Beantwortung dieser Anfrage im öffentlichen Teil der nächsten Ratssitzung danken wir Ihnen.

     

     

   

Kalender / Termine  

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
   
© ALLROUNDER 2017

Login Form